trafficsquare - Webdesign Tips & Tricks

WordPress Suchfeld als Shortcode in Beitrag / Seite einfügen

Du möchtest in deiner WordPress Seite das Suchfeld durch einen Shortcode an einer beliebigen Stelle einbinden? Auch bei uns ist diese Frage immer wieder aufgekommen. Wir haben hierzu einen hilfreichen Beitrag bei netz-gaenger.de gefunden und leicht ergänzt, sodass dieser auch anderweitig genutzt werden kann.

Das klassische Suchfeld kann man in WordPress in der Regel nur in Widgets, Sidebars oder Menüs einbinden. Während des Webdesigns neuer WordPress Templates oder Änderung existierender WordPress Templates kommt es aber immer wieder vor, dass man bestimmte Elemente auch an anderer Stellen (wie zum Beispiel Footern) einfügen möchte. Sofern das Template dafür nicht bereits eine Widget Position definiert hat, kann dies allerdings schwierig werden.

Hierfür gibt es aber eine sehr schnelle Lösung. Erstellt einfach einen Shortcode für das WordPress Suchfeld und fügt diesen Shortcode anschließend an beliebiger Stelle in eurem Template ein.

1. WordPress Suchfeld als Shortcode erstellen

Um den Shortcode für das Suchfeld in WordPress zu erstellen müsst ihr nur in der aktuellen functions.php Datei eures Templates den folgenden Code ergänzen:

// Search form
function search_form_shortcode( ) {
get_search_form( );
}
add_shortcode('search_form', 'search_form_shortcode');

2. Shortcode im Template einfügen

Jetzt wo wir unseren Shortcode in unserer gesamten WordPress Installation verwenden können, müssen wir diesen nur noch an beliebiger Stelle aufrufen. Je nachdem wo ihr den Shortcode verwenden wollt, müsst ihr darauf achten wie ihr diesen aufruft.

Aufruf in einer PHP-Datei

<?php echo do_shortcode("[search_form]"); ?>

Aufruf in einem WordPress Beitrag bzw. auf einer Seite

[search_form]

Das war’s!

Nach diesen beiden Schritten solltest du deinen Shortcode erfolgreich an jeder Stelle deines WordPress Templates innerhalb des PHP Codes einfügen und verwenden können. Auch in Beiträgen und / oder Seiten kannst du diese Vorgehensweise problemlos verwenden. Denk dabei nur daran für Templates von Drittanbietern immer ein Child-Template zu verwenden, damit bei einem Update des Templates deine Änderungen nicht plötzlich überschrieben werden.

Share:

You may also like

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top